Gregor Seferens

Gregor Seferens, geboren 1964, studierte Germanistik, Niederlandistik und Philosophie an den Universitäten in Bonn und Köln. Er gehört zu den renommiertesten Übersetzern aus dem Niederländischen und überträgt u. a. Harry Mulisch, Geert Mak und Joost Zwagerman ins Deutsche.

Gregor Seferens übersetzt erzählende Literatur, Gedichte und Sachbücher aus dem Niederländischen ins Deutsche. Im Jahre 2000 erhielt er für seine Übersetzung von Harry Mulisch' Roman Die Prozedur den Else-Otten-Übersetzerpreis. 2007 für seine Lyrikübertragungen - insbesondere für die Übersetzung von Anna Enquists Band Ein neuer Abschied - den Rotterdamer Brockway Prize.

Seferens ist Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke, VdÜ.