Vincent Pijnenburg

Der an der niederländisch-deutschen Grenze "Op de Grensberg"geborende Vincent Pijnenburg wuchs im niederländisch-deutschen Grenzland auf und promovierte in grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Das sind die Zutaten, die Vincent zu einem "Grenzländer" gemacht haben, der die Grenze als Chance sieht und entsprechend handelt. Für ihn ist es selbstverständlich, jeden Tag in der Euregio(n) unterwegs zu sein.

Dr. Vincent Pijnenburg arbeitet seit 2014 an der Fontys Hogeschool in Venlo.

Im Zeitraum 2014-2018 arbeitete er als Doktorand am Fontys Crossing Borders Lectorate und schrieb seine Doktorarbeit als externer Doktorand am Nijmegen Center for Border Research (Teil der Radboud University).

2018 wurde er zum Forschungskoordinator derselben Forschungsgruppe ernannt. Am 1. Mai 2019 wurde an der Fontys International Business School die Forschungsgruppe Cross-Border Business Development mit Vincent als Professor gegründet.
Als Hochschuleprofessor ist Vincent verantwortlich für die Leitung des Lehrauftrags sowie den Aufbau und die Durchführung angewandter Forschung im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Er sorgt dafür, dass die euregionale Idee weiter in die Bachelor-Studiengänge der FIBS und in die Region eingebettet wird. Dies wird dadurch geprägt, dass gemeinsam mit Kollegen, Studenten und dem Berufsfeld geforscht, euregionale Geschäftstreffen organisiert und grenzüberschreitende Projekte eingerichtet und durchgeführt werden.

Neben seiner Position als Dozent ist Vincent Vorsitzender des Deutsch-Niederländischen Business Clubs Maas Rhein und Vorsitzender des Internationalisierungsausschusses von Enterprising Venlo.